Easy as.../ Rezept

Easy as….Pasta Arrabiata

Pasta or basta

Wer kennt das nicht? Drei Mal auf dem Bürostuhl umgedreht und schon ist es wieder Mittag. Der Magen knurrt. Wieder Kantine/Bäcker/Supermarkt? Meine Freundin und Bürogenossin A. und ich haben diese Frage vor einer Weile mit „Och nö…“ beantwortet und so haben wir angefangen, uns gegenseitig zu bekochen. Schön abwechselnd, (fast) jeden Tag frisch und mit großer Freude. Freude macht auch Pasta Arrabiata, aber sowas von.

Es stellt sich heraus: gar nicht so schwierig, jeden zweiten Tag Essen zu kochen, für das man nicht stundenlang am Herd stehen muss, das man leicht mitnehmen kann und bei dem die anderen Büroinsassen trotzdem „Ooohh…das riecht aber super…was ist das denn?“ sagen. Hashatag mealprep und so. Schmecken tut´s natürlich auch und so wurde die erste Reihe für diesen Blog geboren. Unter „Easy as….“ stelle ich meine Lieblings-Mittagsrezepte vor, die alle oben genannten Kriterien erfüllen und nicht nur im Büro funktionieren.

Easy as…Pasta Arrabiata

 

Pasta Arrabiata

Pasta mag ja nun wirklich jeder. Okeh, fast jeder. Unsere Zwei-Personen-Mittagscrew mag es auf jeden Fall und weil wir nicht nur good old Bolognese wollen, habe ich eine mediterrane Version von Pasta Arrabiata gekocht. Leicht vorzubereiten und dank der frei wählbaren Kräuter ein fröhliches Gaumenfest. Der Schärfegrad ist auch jedem selber überlassen aber ich sag Euch: wenn Ihr scharfes Essen mögt, könnt Ihr hier mit der frischen Pepperoni und den Chilliflocken so einiges reißen.
Die Oliven können einem merkwürdig vorkommen, bilden aber zusammen mit dem trockenen Weißwein einen formidablen Ausgleich zur Schärfe. Man will ja nicht heulend in der Büroküche sitzen. Und wenn, dann sicherlich nicht wegen diesem Mittagessen.

Bon Appetit!

Easy as...Pasta arrabiata

Print Recipe
Serves: 2 Cooking Time: ca. 40 min

Ingredients

  • 250 Gramm Pasta nach Wahl
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 1-2 EL Olivenöl
  • trockenen Weißwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Peperoni
  • 150gr Cherry-Tomaten
  • schwarze Oliven
  • Chilliflocken
  • Supere Gewürze nach Geschmack (Oregano, Basilikum, Rosmarin, Harissa, Thymian....you name it)
  • Salz, Pfeffer

Instructions

1

Gesalzenes Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen und die Pasta je nach Sorte gem. Anleitung kochen.

2

In einer Pfanne das Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen.

3

Währenddessen die Zwiebel, den Knoblauch und die Pepperoni klein schneiden und dann zusammen in der Pfanne anschwitzen.

4

Wenn die Zwiebeln glasig sind und der Knoblauch noch nicht schwarzbraun (Obacht!), das Ganze mit ein wenig Weißwein ablöschen.

5

Während die Mischung gemütlich vor sich hinschmort, die Tomaten halbieren, die Oliven in Scheiben schneiden und gemeinsam mit dem Tomatenmark in die Pfanne geben.

6

Wenn das Tomatenmark verteilt ist, kann man die Würze in die Pfanne lassen. Kräuter, Salz, Pfeffer und ein paar Chilliflocken damit das Ganze schön den Gaumen kitzelt.

7

Pasta nach Ablauf der Kochzeit abgießen, in Teller geben und die Sauce drübergeben. Mit frischem Basilikum, ein wenig zerstoßenem roten Pfeffer und/oder Chilliflocken garnieren. Tadaaaa!

No Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.